Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
(Nach Vereinbarung)
Samstag
 
7.30 - 18.00 Uhr
bis 20.00 Uhr
(nach Vereinbarung)

Wir stellen uns vor

Bauarbeiten

Aufgrund von Bauarbeiten erreichen Sie unseren Standort Recklinghausen Hallenbad aus Norden kommend (Recklinghausen Stadtmitte) nicht über die Herner Straße...

mehr lesen

Erzieher:in

Wir suchen Dich als Erzieher:in für unsere neue BIELE Kindertagespflege. Damit unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ihre kleinen Kinder gut aufgehoben wissen,...

mehr lesen

Physiotherapeut*innen

Wir suchen an fast allen Standorten in Herne, Bochum und Recklinghausen Kolleginnen und Kollegen. Wenn Sie Lust haben eines unserer Teams zu verstärken, melden SIe sich...

mehr lesen

St. Elisabeth Firmenlauf 2023

Mitarbeiter:innen der BIELE Krankengymnastik und FoBi im Pott haben am vergangenen Donnerstag mit viel Spaß und Motivation am St. Elisabeth Firmenlauf in Wanne...

mehr lesen

Beiträge die vor Juni 2024 veröffentlicht wurden

„Studium Physiotherapie“

„Lukas Hörnchen hat an der Hochschule für Gesundheit (HS Gesundheit) in Bochum den Bachelorstudiengang Physiotherapie studiert.“

„Physiotherapeut kritisiert Ausbildung“

„Christoph Biele fordert, das wissenschaftliche Arbeiten stärker ins Berufsfeld zu rücken“

Der beste Beruf den es gibt

Warum ein Physiotherapiestudium Sinn macht

In Deutschland herrscht derzeit ein zweigleisiges System, wenn es um die Ausbildung in der Physiotherapie geht. Neben der berufsfachschulischen Ausbildung gibt es seit 2009 auch die Möglichkeit, im Rahmen eines Modellstudiengangs Physiotherapie zu studieren. In anderen europäischen Ländern dagegen ist die hochschulische Ausbildung in der Physiotherapie be- reits seit vielen Jahren der Standard. Auch wenn in Deutschland immer noch die Mehrheit der angehenden Physio- therapeuten an Berufsfachschulen aus- gebildet wird, gibt es gute Gründe, den Weg an die Hochschule einzuschlagen. Vier Physiotherapeuten erzählen, warum und wie sie Physiotherapie stu- diert haben, welche Erfahrungen sie damit gemacht haben und wie sie zur Akademisierung der physiotherapeu- tischen Ausbildung stehen.

Verantwortungsbereitschaft und ein guter Umgang mit Menschen – das sind die Voraussetzungen.

Auch für Unternehmen, die personenbezogene Dienstleistungen wie Physiotherapie anbieten, steht irgendwann die Praxisnachfolge an – eine neue Chefin, ein neuer Chef muss her. Die Patientinnen und Patienten bekommen es im wahrsten Sinne des Wortes „hautnah“ mit, wenn sich durch eine neue Inhaberin oder einen neuen Inhaber Änderungen in der Praxiskultur oder -organisation auf die Mitarbeitenden auswirken. Das muss aber nicht so sein, denn es gibt Alternativen zum Verkauf der Praxis an eine fremde Person oder an eine Unternehmensgruppe im Franchise- und Lizenzsystem. Christoph Biele, Initiator des Praxisnetzes Biele, hat die Nachfolgelösung – auch wenn sie aktuell noch gar nicht ansteht – vorausschauend und positiv im Sinne der Weiterführung seines Netzwerks gestaltet.

„Physiotherapeut erhält Forscherpreis​​“

„Holger Nienaber hat die Folgen eines sogenannten Schiefhalses bei Neugeborenen untersucht. Die Einschränkung kann später zu Schwächen in der Feinmotorik führen“

„Einfluss der aktiven Kopfrotation während der Flaschenfütterung Tortikollis​“

„Hintergrund
Tortikollis ist ein aus dem Lateinischen zusammengesetztes Wort, bestehend aus dem Wortteil „tortus“ = gedreht, gewunden und dem Wort „collum“ = Hals. Übersetzt bedeutet Tortikollis demnach „gedrehter Hals““

„Gemeinsam Grenzen überwinden​“

„Ausländische Fachkräfte fit machen für den deutschen Arbeitsmarkt“

„So kämpft ein Herner Physiotherapeut gegen Fachkräftemangel​“

„Christoph Biele führt eine Fortbildung durch, die das mibeg-Institut und der Physiotherapeutenverbund bene+ gemeinsam entwickelt haben.“

„Testbatterie bei unspezifischem Rückenschmerz“

„Wissenschaft nachgefragt: Christoph Biele untersuchte in seiner Masterarbeit, ob es sinnvoll ist, die Testbatterie von Hannu Luomajoki zur motorischen Kontrolle bei unspezifischen Rückenschmerzen zu erweitern. Mit seiner Arbeit gewann er den IFK-Wissenschaftspreis 2019 und publizierte sie international im British Medical Journal.“

„Krankengymnastik vor dem Laptop“

„Wie die Videotherapie funktioniert, hat Redakteurin Jennifer Humpfle im Selbstversuch getestet.“

„Physiotherapeuten bangen um ihre Existenz“

„Die Therapeuten müssen Patienten behandeln, doch viele sagen Behandlungen ab. Praxisinhaber fühlen sich alleingelassen. Jennifer Lange: „Die Regenschirme, die aufgespannt werden, betreffen uns nicht“

„IFK-Wissenschaftspreis 2019 – Luomajoki-Testbatterie bei unspezifischen Rückenschmerzen“

„Bereits zum 15. Mal prämierte der Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten (IFK) herausragende wissenschaftliche Arbeiten von Studierenden.“

„Wie Rückenschmerzen besser diagnostiziert werden können“

„Bereits zum 15. Mal prämierte der Bundesverband selbstständiger Physiotherapeuten (IFK) herausragende wissenschaftliche Arbeiten von Studierenden.“

„IFK-Wissenschaftspreis für hervorragende wissenschaftliche Arbeiten vergeben“

„Mit Ihren Arbeiten haben die Teilnehmer einen wissenschaftlichen Beitrag geleistet, der die Physiotherapie weiter voranbringt“, lobte Mark Rietz, stellvertretender IFK-Vorsitzender, die Gewinner des 15. Wissenschaftspreises des IFK. „Die Arbeiten zeichnen sich allesamt durch einen hohen Praxisbezug und eine gute wissenschaftliche Vorgehensweise aus.​“

„SHV trifft Staatsministerin Müntefering“

„In ihrem Wahlkreis Herne traf der IFK-Regionalausschussvorsitzende Christoph Biele die Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Michelle Müntefering, MdB (SPD), um über die besorgniserregende Versorgungssituation mit Heilmitteln vor Ort und nötige politische Schritte im Rahmen der SHV-Aktion „Entscheidungshilfe“ zu sprechen. Gemeinsam mit IFK-Geschäftsführer Dr. Björn Pfadenhauer verdeutlichte Biele, was Fachkräftemangel für alle Beteiligten bedeutet.​“

„Physiotherapeuten schlagen Alarm“

In der Branche herrscht – wie in der Pflege – ein eklatanter Fachkräftemangel. Die Entlohnung ist gering, die Ausbildung kostet sogar Geld.

Das politische Scheinwerferlicht im Gesundheitsbereich war in den vergangenen Wochen und Monaten in erster Linie auf die Pflege gerichtet. Auf Grund des Personalmangels kündigte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn die Einführung von personellen Untergrenzen für Krankenhäusern an.​“